| | | |

A Global Leader in Engineered Materials and
Optoelectronic Components
 
  CO2-Laseroptiken / Scan-Optiken für Laser
Scan-Optiken für Laser
Laser Scanning system Lens

Scan-Optiken für Laser

F-Theta Scan-Linsen spielen eine zentrale Rolle bei heutigen Anwendungen in der Lasertechnik. II-VI stellt Scan-Linsen für CO2-Lasersysteme her, die zum Markieren, Gravieren, Bohren, etc. eingesetzt werden.

In einer typische Scan-Linsen Konfiguration ermöglicht es der Einsatz einer F-Theta Linse in einem ein- oder zwei-achsigen Galvo-Spiegel System den Laserstrahl schnell zu positionieren und präzise zu fokussieren.

Während Standard-Fokussierlinsen den Strahl nur auf einen Punkt fokussieren können, wird der Strahl mit Scan-Linsen auf beliebige Punkte eines Scan-Feldes oder eines Werkstückes fokussiert. Dies muss bei Design und Nutzung der Linsen berücksichtigt werden.

Scan-Linsen kommen zur Anwendungen beim:

  • Markieren
  • Gravieren
  • Rapid Prototyping
  • Bohren von Löchern in Keramiken
  • Schneiden von Stoff
  • Schneiden von Papier

Unsere II-VI Scan-Linsen bieten:

  • Das beste optische Material weltweit
  • Spezielle Gehäuse-Designs zur Optimierung der Leistungsfähigkeit
  • Wellenlängen-Optionen von 9,2 bis 10,6 µm
  • Bohrdurchmesser von 75 – 300 µm
  • Optiken mit bis zu fünf Elementen
  • Optische Schutzfenster optional
  • Verlustarme AR-Beschichtungen
  • Optische Präzisionselemente

Einelement Scan-Linsen (Markieren)
Unsere Einelement Scan-Linsen sind optimiert für große Winkel und lange Brennweiten, wodurch sie ideal sind für den Einsatz bei Anwendungen mit großen Scan-Feldern.
Einelement-Linsen werden gefasst und ungefasst angeboten und auf Nachfrage stellen wir auch kundenspezifische Fassungen her.

Mehrelement Scan-Linsen (Markieren / Bohren)
Mehrelement Scan-Linsen kommen bei den anspruchsvollsten Anwendungen zum Einsatz. Diese Linsen können zwei bis fünf Elemente enthalten, abhängig von der gewünschten Brennweite und dem Scan-Feld. Wenn eine minimale Brennpunkt-Verformung benötigt wird, können sie telezentrisch sein.

Durch asphärische Designs  werden Ergebnisse verbessert und Abweichungen minimiert. Hergestellt werden die Optiken mit unseren hochpräzisen Diamant-Bearbeitungsmaschinen.

Die meisten Designs sind in einfachen zylinderförmige Fassungen eingebaut; diese kann jedoch an spezielle Ansprüche angepasst werden.

Scan-Linsen Triplett (Via Hole Drilling)

Für Anwendungen wie Markieren und Gravieren erzielt eine Einelement-Linse – entwickelt um ein flaches Feld zu liefern – zufriedenstellende Ergebnisse.

Andere Scan-Laser Anwendungen, wie z.B. das Bohren in Halbleiterelemente, erfordern jedoch größere Präzision. Um Brennpunkt-Abweichung und Bohrwinkel zu minimieren, sammeln telezentrische Multi-Element Linsen den Laserstrahl aus unterschiedlichen Einfallswinkeln und fokussieren den Strahl rechtwinklig auf die Arbeitsfläche, unabhängig von der Strahlposition auf dem Scanfeld.

   
 
Link to II-VI corporate website
 
Impressum | Site Map